Friedenspolitischer Arbeitskreis

Beim nächsten Friedenspolitischen Arbeitskreis des Friedensbüros wird der japanische Regisseur Kunimoto-san anwesend sein und seinen Film “My Journey with Hibakusha” zeigen. Er hatte Ausschnitte aus dem Film bereits am Vorabend des Hiroshimatages 2014 bei einer kleinen Gedenkfeier auf dem Hiroshimahain gezeigt. Der Film ist mit deutschen Untertiteln versehen. Kunimoto-san begleitete ‚Hibakushas‘, d. h. Überlebende des Atombombenabwurfs bei einer Schiffsreise in viele Länder der Welt und stellte einen Film her. Die Berichte der Hibakusha, die mit ihrer Reise die Ereignisse der beiden Bombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki lebendig halten wollten, um vor jeglichen Kriegen mit ihren Schrecknissen zu warnen, sind sehr beeindruckend. Sie haben – vor allem auf dem Hintergrund zunehmender weltweiter Kriege – für uns eine hohe Bedeutung.
Der Film macht auch die Erfahrungen der Hibakusha in den von ihnen besuchten Ländern deutlich: in einigen Ländern stießen sie auf völliges Unverständnis, in Vietnam wurden sie von Geschädigten des Vietnamkriegs sehr herzlich begrüßt, eine Aktivistin in den USA zeigt die Bedeutung der Atombombengefahr, wie sie heute weltweit besteht.
Es lohnt sich unbedingt, den Film anzuschauen und mit dem Regisseur ins Gespräch zu kommen.

Friedenspolitischer Arbeitskreis: 4. November, 19.00 Uhr im Pavillon