Wie wollen wir den Anti-Kriegstag gestalten?

DFG-VK Hannover und Friedensbüro wollen die bisher geplanten Mahnveranstaltungen der Gewerkschaften am So, 1.September 2019 (Maschsee Nordufer – IGM; Aegidienkirche; Veranstaltung mit Vortrag im Rathaus – DGB und Stadt) zusammen mit anderen Gruppen aus den Bereichen Krieg – Flucht – Umwelt – gerechte Weltordnung um eine Aktivität ergänzen.

Unter dem möglichen Titel
“GEMEINSAM FÜR VÖLKERVERSTÄNDIGUNG UND EINE GERECHTE WELT – GEGEN RASSISMUS UND KRIEG”
wollen wir im Schatten des Rathauses (neben und hinter dem Rathaus) ab ca. 14 h Infostände, Infotafeln, Aktionen (Sketche, Kurztheater, etc.), Musik und ggf. kleine, kurze Wortbeiträge den interessierten aktiven und vielleicht bald aktiven Menschen und Spaziergänger_innen darbieten. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Eeine neue, eine andere Welt ist nötig! Da die von uns gewünschte Welt nicht von allein kommt, wollen wir gemeinsam daran arbeiten!

Wir haben deshalb zu einem Vorbereitungstreffen
am Mi, 7. Aug. 2019 um 19.00 Uhr ins Kargah (Faustgelände, Raum 6) eingeladen.