Sa 7. Jan.: Nein zum Säbelrasseln – Truppenverlegung stoppen!

Das Friedensbüro unterstützt den Bremerhavener Appell
Nein zum Säbelrasseln – Truppenverlegung stoppen!
bremerhavener_appell
Das Problem: Die US-Army verlegt ab 6. Januar 2017 eine komplette Panzerbrigade mit 4000 Soldatinnen und Soldaten und mehr als 2000 Panzern, Haubitzen, Jeeps und LKW über Bremerhaven zu NATO-Manövern, die neun Monate lang in Osteuropa stattfinden sollen.
Wir lehnen diesen militaristischen Aufmarsch gegen Russland entschieden ab. Die Konsequenzen dieser Manöver sind kaum absehbar. Die weltpolitische Lage ist angespannt. Das Säbelrasseln der NATO vor der russischen Haustür erhöht die Kriegsgefahr. Das Verlegen der Panzerbrigade ist nicht nur Drohgebärde, sondern konkrete Kriegsvorbereitung.

Wir rufen auf, gemeinsam mit den Bremer Friedensinitiativen am Samstag, den 7. Januar zu demonstrieren. Die Kundgebung beginnt um 12 Uhr an der Großen Kirche in Bremerhaven (Bürgermeister-Smidt-Str. 45) Wir treffen uns um 9.00 am Hannoverschen Hauptbahnhof (im Eingang – gegenüber “unterm Schwanz”), um gemeinsam mit dem Niedersachsenticket zu fahren.